Gerade habe ich mit dem Krankenhaus telefoniert und habe dort mit der Stationsleitung gesprochen. Ich habe der Schwester alles erzählt, was in der Zeit auf der Wochenbettstation falsch gelaufen ist. Sie hat mir zugehört und es tat ihr leid, dass das alles so gelaufen ist. Sie war schockiert über das Verhalten ihrer Mitarbeiter und über die tollen Tipps, die da so frei verteilt wurden. Sie hat es sich nicht erklären können, warum die so drauf waren.

Meine Betreuerin in der Tagesklinik hat mir dazu geraten, dieses Gespräch zu suchen und es dort zu erklären.

Ich muss sagen, dass es mir geholfen hat, denn so wird vielleicht einer Bald-Mama das gleiche Schicksal erspart bleiben. Wollen wir es mal hoffen.

Vielleicht bin ich einer baldigen Genesung dadurch einen Schritt näher gekommen.

Advertisements